S 72 - Grattis Falken - 85. Geburtstag, Baujahr 1935

Der Drachen wird unter Seglern oft als "Königsklasse" bezeichnet, da er von 1948 - 1972 olympisch oft von Mitgliedern der europäischen Königshäuser aus Skandinavien und Spanien gesegelt wurde, bei denen er heute noch sehr beliebt ist. Zur 75. Drachen-Jubiläumsregatta − an der auch Angehörige der Königshäuser von Spanien, Dänemark, Griechenland und Bayern teilnahmen − trafen sich im Oktober 2004 in Saint-Tropez 269 Drachen aus 29 verschiedenen Nationen.

Anfang 2004 sind bei der International Dragon Association über 1.500 Drachen aus 26 Ländern registriert. Man geht jedoch davon aus, dass die tatsächliche Anzahl existierender Drachen rund das Doppelte beträgt. In Deutschland existiert mit 415 registrierten Booten die weltweit größte Drachenflotte, gefolgt von England (173), den Niederlanden (128), Österreich (99) und Frankreich (95). Durchschnittlich werden jährlich 50 neue Drachen gebaut. Die größte deutsche Drachenflottilie ist in Berlin.

Klassenbezeichnung:

D